Um mode-kraeft.de benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Cookies sind kleine Dateien, die vom Browser verwaltet und für einen späteren Abruf bereitgehalten werden, um die Benutzung von mode-kraeft.de zu ermöglichen oder zu erleichtern. Teilweise werden auch Cookies von Dritten (z.B. Google und Facebook) eingesetzt. Mit der weiteren Nutzung unseren Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Mode

Wir sind auf dem Weg!

 

Dass man auch Mode ressourcenschonend und umweltbewusst leben kann, können sie im Modehaus Kräft & Kräft seit Jahren erfahren. Als Modehändler nehmen wir unsere soziale, ökonomische und ökologische Verantwortung war.

 

So setzen wir schon seit 2010 auf den Ökostrom von GrünHausEnergie. Bei der Erweiterung unseres Modehauses mit der Herrenabteilung haben wir die neue Fläche komplett mit stromsparenden LED-Leuchtmitteln ausgestattet.

Wenn wir ihre Einkäufe für sie als Geschenk einpacken, können sie (natürlich auch) ökologisch nachhaltiges Geschenkpapier auswählen. Wenn sie möchten verzichten wir ganz auf Tüten und schlagen ihre Einkäufe zum Schutz in Seidenpapier ein. Auch die Kassenbons sind seit neuestem aus Öko-Papier.

 

Wenn wir sie mit Kleinigkeiten verwöhnen, setzen wir auf Regionalität. Unsere Logo-Kekse kommen von nebenan, aus der Privatbäckerei Wiese, und bei den Getränken achten wir auf kurze Lieferwege. Nur bei den Kaffebohnen für unsere Bar sind die Lieferwege länger, dafür sind sie aber Fair-Trade und Bio.

 

In unserer Region unterstützen wir Sportvereine wie zum Beispiel Stahl Finow und Preußen Eberswalde mit Spenden und tragen auch mit unserm Sponsoring für „Guten Morgen Eberswalde“ zum kulturellen Leben in unserer Stadt bei.

Wir vertreiben wertige Mode, die lange getragen werden kann und keine „Fast-Fashion“.

 

Mit unseren Lieferanten reden wir bei jeder Orderrunde über die Fortschritte auf dem Weg zu mehr Transparenz in den Lieferketten, fairen Arbeitsbedingungen und umweltbewusster Herstellung. Einige, wie zum Beispiel FTC Cashmere, Mey oder Drykorn sind hier Vorreiter.

 

Auch achten wir beim Einkauf auf die Siegel und Zertifizierungen in Sachen Arbeitsbedingungen und Umwelt. Hier den Überblick zu behalten fällt nicht leicht. Deshalb informieren wir sie im nächsten Abschnitt über die Zertifikate und Siegel die unsere Lieferanten verwenden.

 

Unsere Top nachhaltigen Marken

 

Siegel und Zertifizierungen

Blauer Engel - Das Siegel kennzeichnet Textilien, die ohne gesundheitsgefähr- dende Chemikalien und unter Einhaltung hoher Umweltstandards hergestellt wurden. Die Produkte müssen außerdem gute Gebrauchseigenschaften aufweisen. Das Siegel stellt Anforderungen an den gesamten Produktionsweg und deckt sowohl Natur- als auch Kunstfasertextilien ab.

bluesign - ist ein Nachhaltigkeits-Standard für die Herstellung von Textilien, der besonders Aspekte der Chemikaliensicherheit berücksichtigt und gleichzeitig damit ein Textilsiegel. Kern von bluesign ist der Standard, der den gesamten Herstellungsprozess von Textilprodukten umfasst und vergleichsweise strenge Kriterien hinsichtlich der verwendeten Chemikalien aufstellt.

Grüner Knopf - ist ein staatliches Siegel für nachhaltige Textilien. Wer nachhaltige sozial und ökologisch hergestellte Kleidung kaufen möchte, achtet auf den Grünen Knopf. Der Grüne Knopf stellt verbindliche Anforderungen, um Mensch und Umwelt zu schützen. Insgesamt müssen 46 Sozial- und Umweltstandards eingehalten werden – von A wie Abwassergrenzwerte bis Z wie Zwangsarbeitsverbot.

Oeko-Text Standard 100 - Das Siegel garantiert die Prüfung auf Schadstoffe. Alle Bestandteile dieses Artikels, d.h. auch alle Fäden, Knöpfe und sonstige Accessoires sind auf Schadstoffe geprüft und der Artikel ist somit gesundheitlich unbedenklich. Es eignen sich grundsätzlich Textilprodukte aller Verarbeitungsstufen, angefangen bei Garnen bis hin zu veredelten Stoffen sowie Fertigartikeln.

GOTS - Der Global Organic Textile Standard ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und fordert gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien. Textilprodukte aus min. 70% erzeugten Naturfasern, können zertifiziert werden.

Fairtrade Cotton - Das Siegel „Fairtrade Baumwolle“ steht für sozialverträgliche Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Baumwollproduktion. Es richtet sich insbesondere an Kleinbauern. Das Siegel stellt außerdem Anforderungen an einen umweltverträglichen Baumwollanbau. Produkte, die dieses Siegel tragen, bestehen aus Fairtrade-zertifizierter Baumwolle.